Welche Altersgrenzen gibt es für Kinder in der Familienversicherung? Wir sagen Ihnen, ob sie auch für Sie in Frage kommt, Beitragsfreie Krankenversicherung für Selbstständige: Familienversicherung als Starthilfe für Gründer, Preisbildung, Kundenakquise, Kundenbindung, Mitarbeiter, Personal, Scheinselbstständigkeit, Vereine: Gründung, Gemeinnützigkeit, Vereinsverwaltung und -finanzen, Krankenversicherung und Altersvorsorge für Selbstständige. Solo-Selbst­ständige müssen ihre Beiträge komplett selber zahlen. 1. Das gilt auch für Stiefkinder und Enkel, wenn das Mitglied sie überwiegend unterhält, und für Pflegekinder in häuslicher Gemeinschaft. Lesen Sie hier: Die Vorteile der Familienversicherung. Die laufenden Krankenkassen-Beiträge gehören während der Anlaufphase einer Selbstständigkeit mit zu den größten Belastungen und reißen ein tiefes Loch in die Gründerkasse. Auch wer vormals privat krankenversichert war und die Voraussetzungen der Familienversicherung erfüllt, kann wechseln. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden. Sind Sie nebenberuflich selbstständig, ist die Krankenversicherung über Ihren Arbeitgeber eigentlich bereits gewährleistet. Familienversicherung in der Krankenkasse: Wer kostenlos mit rein kommt, Studentische Krankenversicherung: die wichtigsten Möglichkeiten, Krankenversicherung der Rentner: So versichern Sie sich im Ruhestand, Corona-Pandemie: Antworten auf wichtige Alltagsfragen für Verbraucher. Die Künstlersozialkasse agiert wie ein Arbeitgeber und bezahlt die Hälfte der Versicherungsbeiträge für die Renten-, die Pflege- und die Krankenversicherung. Ist einer der beiden Elternteile privat und der andere freiwillig gesetzlich versichert, werden auch die Einkünfte des Ehepartners als Einnahmen gerechnet und zwar maximal bis zur halben Beitragsbemessungsgrenze. Für den Sohn müssen die Eltern eine eigene Krankenversicherung abschließen – entweder eine private oder eine freiwillige Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse. Wir sagen Ihnen, ob die attraktive "Familienversicherung für Selbstständige" für Sie infrage kommt. Wahlfreiheit besteht in solchen Fällen nicht: Die beitragsfreie Familienversicherung ist grundsätzlich "nachrangig". Das Mutterschaftsgeld und das Elterngeld sind in der gesetzlichen Krankenkasse beitragsfrei. Die Familienversicherung bei der TK endet auch, wenn Sie selbst als Mitglied Ihre Mitgliedschaft beenden, zum Beispiel, wenn Sie kündigen oder selbst familienversichert werden. Welche Krankenversicherung dann im Krankheitsfall die Leistung erbringen muss, entscheidet nach wie vor der Freiberufler selbst. Ein Ehegatte, Kind und eine ihm gleichgestellte Person kann nur dann familienversichert sein, wenn der andere Ehegatte, ein Elternteil des Kindes oder bei Stiefkindern und Enkeln der Stiefelternteil bzw. Nach dem Ende der Familienversicherung sind Betroffene automatisch weiterhin freiwillig gesetzlich krankenversichert, sofern keine andere Pflichtversicherung greift. B. Schadenersatzansprüche) brauchen (unter Umständen) Abgaben an Kammern und Berufsgenossenschaften leisten müssen Ist die Ausbildung durch einen Wehrdienst, einen Freiwilligendienst oder eine Tätigkeit als Entwicklungshelfer unterbrochen, ist eine Verlängerung um weitere zwölf Monate möglich. sich eventuell selbst um Krankenversicherung und Altersvorsorge kümmern müssen (abhängig davon, ob sie haupt- oder nebenberuflich selbstständig sind) Versicherungen gegen betriebliche Risiken (z. Sonst müssen Angehörige sich selbst versichern. Sie bleiben dann weiterhin privat krankenversichert. Nebenberuflich selbstständig: Sonderfälle bei der Krankenkasse. Die private Krankenversicherung endet aber nicht automatisch, sondern muss vom Versicherten innerhalb von drei Monaten nach Beginn der Familienversicherung rückwirkend gekündigt werden. Kinder sind beitragsfrei familienversichert: Bei der Prüfung, ob eine Familienversicherung möglich ist, kommt es auf das Gesamteinkommen an. Doch das ändert sich, wenn Ihr Business nach Einschätzung der Krankenkasse einen hauptberuflichen Charakter. Dies gilt ebenfalls für alle Kinder, die das 23. Einzelkämpfertum, schlechte Auftragslage sowie Mini-Gewinne oder gar Verluste aufgrund hoher Anlaufkosten führen aber dazu, dass viele Selbstständige de facto als "Feierabend-Unternehmer" im Niedriglohn-Sektor beschäftigt sind. Doch das ändert sich, wenn Ihr Business nach Einschätzung der Krankenkasse einen hauptberuflichen Charakter. Da ich schon ein Kind habe bin ich zurzeit familienversichert bei meinem Mann und werde das dann ja auch in der Elternzeit bleiben. Verdienen sie weniger oder haben sogar gar kein Einkommen, können sie sich kostenlos über die Familienversicherung ihres Partners mitversichern. Gesetzlich Pflichtversicherte müssen von ihrem Lohn einen prozentualen Anteil von 14,6 Prozent an die Krankenkasse zahlen. 1 G v. 4.4.2017 I 778 "§ 10 SGB V Familienversicherung Entscheiden Sie sich für Ihren persönlichen Wahltarif, bestimmen Sie Ihren Beitrag eigenständig und profitieren Sie von attraktiven Leistungen – zum Beispiel von der Prüfung von Kostenvoranschlägen durch unsere Zahnexperten. Ehepartner, die maximal 445 Euro bzw. Die Option "Familienversicherung für Selbstständige" ist sehr attraktiv, weil günstig. Familienversicherung: In der gesetzlichen Krankenversicherung können Ehepartner und Kinder unter bestimmten Umständen mitversichert werden. Eine hauptberufliche Selbstständigkeit ist ein Ausschlusskriterium für die Familienversicherung. 2018 liegt diese Grenze bei 2212,50 Euro. Nebenbei jedoch gehe ich auf 450€ Basis jobben. Wer vorher privat versichert war hat somit die Chance, wieder zurück in das System der gesetzlichen Krankenversicherung zu wechseln. Sie müssen dann keine eigenen Beiträge für die Krankenkasse zahlen. Das kann auch so bleiben, wenn du nebenberuflich selbstständig arbeitest und deine monatlichen Einnahmen regelmäßig nicht höher als 455 Euro sind (Stand 2020). Sie können frei wählen, in welchem System sie sich krankenversichern. In der privaten Krankenversicherung gibt es dagegen keine Familienversicherung. Ich bin allerdings auch nebenberuflich selbstständig … Sie können darüber hinaus versichert bleiben und zwar bis. die Unterhaltszahlungen verbeitragt. Denn freiwillig Versicherte zahlen Beiträge auf alle Einnahmen. Hallo Bully, vielen Dank noch mal, dass du dir die Mühe gemacht hast das alles rauszuschreiben. Die wichtigsten Gründe sind: Der privat versicherte Ehemann hat monatliche Bruttoeinnahmen von 5000 Euro. Das bedeutet aber nicht, dass die Krankenversicherung insgesamt nichts kostet. Hierzu ist § 10 SBG V zu beachten. Für viele der Generation 55+ bietet die Familienversicherung als beitragsfreie Form der Krankenversicherung einen ausgezeichneten Weg, um in die gesetzliche Krankenkasse zu kommen. Bitte dieses Feld leer lassen. endlich bin ich wieder schwanger, juhu. Grundlage für die Beitragsberechnung der Krankenversicherung ist der monatliche Gewinn, den Selbstständige aus ihrer Tätigkeit erzielen, sowie weitere Einnahmen, die dem Lebensunterhalt dienen können, ohne Rücksicht auf die steuerliche Behandlung. Kinder, die sich aufgrund einer Behinderung nicht selbst versorgen können, bleiben unbegrenzt familienversichert. Auch bei freiwilliger Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung sind diese Lohnersatzleistungen beitragsfrei. Denn Mütter und Väter dürfen neben dem Elterngeld bis zu 30 Wochenstunden nebenher arbeiten. Sonst müssen Angehörige sich selbst versichern. Berücksichtigung Mieteinnahmen gesetzliche Krankenversicherung; ... Im Falle eines pflichtversicherten, angestellten Arbeitnehmers, dessen Frau und Kinder über ihn kostenlos familienversichert ist, fallen kleinere Mieteinnahmen in der Regel nicht ins Gewicht. Selbstständige müssen, wie alle, Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder in einer privaten Krankenversicherung (PKV) sein.. Ihre Beiträge errechnen sich grundsätzlich aus:. Sie finden die Satzung auch im Internet. Familienversicherung nur bei einem geringen Einkommen. 450 Euro monatlich über einen Minijob verdienen, können kostenfrei mitversichert werden. Die Hälfte der Bruttoeinnahmen von 2500 Euro wird der Ehefrau als Einnahmen angerechnet. 1 SGB V). Das bedeutet, dass der Versicherungsschutz nicht umfassender sein darf, als der des entsprechenden Elternteils. Januar 2019 sah das Sozialgericht Düsseldorf (Aktenzeichen S 8 KR 412/16) die rückwirkende Aufhebung einer Familienversicherung durch die gesetzliche Krankenkasse für eine 1940 geborene Klägerin, die über ihren Ehemann familienversichert war, als rechtmäßig an. Dank des deutschen Gesundheitssystems müssen sich Hausfrauen- und -männer hierzulande keine Sorgen um Ihren Krankenversicherungsschutz machen. Versäumen Betroffene die Frist, ist eine Kündigung nur zum Ende des jeweiligen Monats möglich mit der Folge, dass zwei Versicherungen gleichzeitig bestehen und doppelte Beiträge fällig werden. Fazit: Nebenberuflich selbstständig – mit der Krankenversicherung in Kontakt bleiben. Ehepartner oder Lebenspartner können in der gesetzlichen Krankenversicherung ihres Angehörigen beitragsfrei mitversichert werden. Das ist beispielsweise dann sinnvoll, wenn du selbstständig bist und nicht in die private Krankenversicherung eintreten möchtest. Für die Krankenversicherung von selbstständig Berufstätigen ist entscheidend, ob sie hauptberuflich oder nebenberuflich selbstständig sind. Versicherte müssen außerdem ihrer privaten Krankenversicherung innerhalb von zwei Monaten eine Mitgliedsbescheinigung der neuen Kasse vorlegen, aus der der Grund für die gesetzliche Versicherung hervorgeht. Kinder oder Partner sind in der gesetzlichen Krankenversicherung kostenfrei mitversichert, sofern sie kein oder nur ein geringes eigenes Einkommen haben – ein großer Vorteil gegenüber der privaten Krankenversicherung, in der jeder Familienangehörige extra kostet.Das gilt aber nur, solange ihr Einkommen innerhalb bestimmter Grenzen liegt. Diese Grenze darf bis zu zwei mal im Jahr überschritten werden. Lebenspartner können Freibeträge für Kinder geltend machen, wenn das Einkommen des privat versicherten Partners für die Beitragsberechnung des freiwillig gesetzlich versicherten Partners angerechnet wird. Jetzt habe ich mir überlegt, mich nebenbei mit einem Kleingewerbe Selbstständig zu machen. Selbst­zahler nennt man diejenigen freiwil­lig Versicherten, die keine Arbeitnehmer … Familienangehörige können sich unter bestimmten Voraussetzungen beitragsfrei in der gesetzlichen Krankenversicherung mitversichern. Und selbst wer während Mutterschutz und Elternzeit gar kein Geld bekommt, muss Beiträge entrichten. Die Kosten für eine freiwillige Mitgliedschaft in der gesetzlichen Krankenversicherung liegen meist höher als eine private Krankenversicherung für Kinder. Geregelt ist die Familienversicherung im Rahmen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung in § 10 Sozialgesetzbuch V (= SGB V): Solange Kinder, Ehe- oder Lebenspartner kein eigenes Einkommen haben oder insgesamt weniger als 385 Euro pro Monat (Stand: 2013) verdienen, können sie weiterhin über den Hauptverdiener oder die Hauptverdienerin Mitglied in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung bleiben. Sofern Ihr Ehepartner und/oder Kinder bisher über Ihre gesetzliche Krankenversicherung familienversichert waren, ist es aus finanziellen Gründen wahrscheinlich ratsamer, dass Sie dies zunächst erstmal beibehalten. Nach § 10 des 5. Die beiden minderjährigen Kinder des Ehepaars können nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung von Frau Müller familienversichert werden. Familienangehörige (Ehegatte, Lebenspartner, Kinder von Mitgliedern, Kinder von familienversicherten Kindern) können beitragsfrei in der gesetzlichen Krankenversicherung mitversichert werden, wenn sie ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben (§ 10 Abs. Ehepartner haben mehrere Möglichkeiten für ihre Krankenversicherung: Verdienen sie mehr als 450€ im Monat, müssen sie sich selbstständig über eine gesetzliche Krankenversicherung absichern. Nebenberuflich selbstständig – Krankenversicherung: Weitere Sonderfälle im Überblick Familienversichert kann bleiben, wer nicht mehr als 18 Stunden pro Woche arbeitet und maximal 435 € pro Monat verdient. Für Selbständige (Ausnahme: Künstler und Publizisten) gilt die Versicherungspflicht in der GKV nicht. Auch ein anderes Merkmal der Hauptberuflichkeit darf nicht gegeben Bin allerdings auch aus familiären Gründen momentan nur nebenberuflich selbständig mit wenigen Stunden pro Woche, daher kommt die KSK nicht in Betracht, die ist ja … Speziell in der Privaten Krankenversicherung erben die Kinder den Versicherungsschutz der Eltern, bzw. Die Bedingungen seinen Ehepartner in der gesetzlichen Krankenversicherung mitversichern zu können: Der betroffene Partner darf nur über ein geringes, eigenes Einkommen verfügen. Sie müssen dann keine eigenen Beiträge für die Krankenkasse zahlen. Hier müssen Familienangehörige selbst versichert werden. Ein wichtiges Argument für die Mitgliedschaft bei einer gesetzlichen Kasse ist dabei die Familienversicherung, bei der insbesondere Kinder … (Stand: 01.03.2019) Kindertagespflege wird überwiegend als selbstständige Tätigkeit ausgeübt. Der Arbeitgeber übernimmt auch hier die Hälfte, allerdings beteiligt er sich nicht am Extraaufschlag der Kinderlosen. Bei freiwillig gesetzlich Versicherten, deren Ehe- bzw. Ich bin selbstständig und benötige eine A1-Bescheinigung. Kinder oder Partner sind in der gesetzlichen Krankenversicherung kostenfrei mitversichert, sofern sie kein oder nur ein geringes eigenes Einkommen haben – ein großer Vorteil gegenüber der privaten Krankenversicherung, in der jeder Familienangehörige extra kostet.Das gilt aber nur, solange ihr Einkommen innerhalb bestimmter Grenzen liegt. Auch eine Familienversicherung ist ausgeschlossen, selbst wenn der oder die andere gesetzlich versichert ist. Grundrente, CO2-Steuer, Soli: Was sich 2021 für Verbraucher ändert. Der oder die Versicherte muss dafür bei seiner oder ihrer Krankenkasse einen "Antrag auf Familienversicherung" anfordern, ausfüllen und unterschrieben an die Kasse zurückschicken. Weder der Bezug von Elterngeld noch der Beginn der Elternzeit begründen eine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung. Unter bestimmten Voraussetzungen gilt das jedoch nicht. Lebensjahres noch keine großen Gedanken über ihre Krankenversicherung machen, da sie über die Versicherung ihrer Eltern familienversichert sind. aus einem Minijob). B. Schadenersatzansprüche) brauchen (unter Umständen) Abgaben an Kammern und Berufsgenossenschaften leisten müssen von Robert Chromow / 18.04.2017. Wann kann ich meinen Ehe- oder Lebenspartner familienversichern? In der Praxis hat sich stets die Schwierigkeit ergeben, einen Anspruch auf Familienversicherung zu beurteilen, wenn der Betroffene selbst ein Gesamteinkommen als Selbstständiger erzielt. Dazu kommt noch der von Kasse zu Kasse unterschiedliche Zusatzbeitrag, der im Durchschnitt ein Prozent beträgt, je nach Krankenkasse aber unterschiedlich ausfallen kann. Nächste Schritte Jetzt Mitglied werden Kontakt Unter­nehmen Über Die Techniker Vorstand der TK Verwaltungsrat der TK Was viel zu wenig bekannt ist: Die Möglichkeit der Familienversicherung gilt laut § 8 SGB IV auch für gering verdienende Selbstständige, vorausgesetzt ... ... sie beschäftigen ihrerseits keine sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer, ... ihre Arbeitszeit beträgt weniger als 18 Wochenstunden und, ... sie verdienen nicht mehr als 385 Euro und. Dafür werden u.a. Eine weitere Schwierigkeit ist in den Fällen aufgetreten, in denen ein Ausschluss gemäß § 10 Abs. Der Ausschluss von der Familienversicherung greift nur, wenn tatsächlich alle drei Bedingungen erfüllt sind. Schülerinnen und Schüler, deren Eltern gesetzlich versichert sind, können sich durch eine gesetzliche Familienversicherung kostenlos in dieser Krankenkasse mitversichern lassen.. Sollte sich der Versicherte nach dem 25.Lebensjahr noch für eine schulische Ausbildung entscheiden, kann er nicht mehr kostenlos bei seinen Eltern mitversichert werden. Sozialgesetzbuches versteht man unter der Familienversicherung die beitragsfreie Mitversicherung von Familienangehörigen in der gesetzlichen Krankenversicherung . Lebensjahr, wenn es in Ausbildung oder einem Studium ist. Sein Einkommen liegt deutlich über der Jahresarbeitsentgeltgrenze (2018: monatlich 4950 Euro). Daher besteht während der Familienzeit die Möglichkeit, einer versicherungspflichtigen Tätigkeit nachzugehen. Familienversicherung: In der gesetzlichen Krankenversicherung können Ehepartner und Kinder unter bestimmten Umständen mitversichert werden. Für Kinder, die nicht familienversichert sind, gilt ein Freibetrag von einem Drittel der monatlichen Bezugsgröße, das sind 2018 1015 Euro. Um beitragsfrei familienversichert zu sein, dürfen Familienangehörige nur über ein geringes eigenes Einkommen verfügen. Die Vorteile der GKV für einen Selbstständigen mit Familie. Ein wichtiges Argument für die Mitgliedschaft bei einer gesetzlichen Kasse ist dabei die Familienversicherung, bei der insbesondere … Privat versicherte Mütter und Väter müssen in der Regel ebenfalls weiterhin Versicherungsprämien zahlen, wenn sie Elterngeld beziehen. des jeweiligen Elternteils, in dessen Vertrag sie versichert werden. Tel: 030 340 60 65 60 Mo. Ob eine beitragsfreie Familienversicherung möglich ist, hängt maßgeblich vom Einkommen des Familienmitgliedes ab. Bei familienversicherten Kindern ist ein Fünftel der monatlichen Bezugsgröße absetzbar, 2018 609 Euro. das monatliche Einkommen des privat versicherten Elternteils regelmäßig die Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) übersteigt (2018: monatlich 4950 Euro). Wenn Sie sich selbstständig machen, können Sie zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung wählen. Lebensjahr, wenn sie sich in Schul- oder Berufsausbildung befinden oder ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr leisten. Für freiwillig Versicherte gilt jedoch ein Mindesteinkommen von 1015 Euro, auch wenn tatsächlich niedrigere Einnahmen erzielt werden. Der Betrag wird von den Bruttoeinnahmen des privat versicherten Ehe- bzw. Doch Einkommen ist nicht gleich Einkommen. Der mitzuversichernde Familienangehörige muss seinen gewöhnlichen, Als familienversicherter Angehöriger darf man, Außerdem können Personen bestimmter Berufsgruppen wie, der privat versicherte Elternteil mehr als der gesetzlich versicherte verdient und. Wir sagen Ihnen, ob die attraktive Option "Familienversicherung für Selbstständige" für Sie in Frage kommt. Sind Sie nebenberuflich selbstständig, ist die Krankenversicherung über Ihren Arbeitgeber eigentlich bereits gewährleistet. Ihr Ehemann ist als Führungskraft in einem Unternehmen beschäftigt. Die Ehefrau hat keine eigenen Einnahmen. Vor allem die Einstufung als haupt- oder nebenberuflich hat große Auswirkungen. sich hauptberuflich selbstständig macht und mehr als 455 Euro pro Monat verdient. Generell gilt, dass die Familienversicherung für den … Es wird keine 14 Stunden in der Woche dafür in Anspruch genommen. Wer vor dem Bezug dieser Leistungen lediglich Einnahmen aus einer versicherungspflichtigen Beschäftigung hatte, ist währenddessen kostenlos krankenversichert. Hallo leute, ich bin Hausfrau und bin über meinem Mann Familienversichert. Lebensjahr, wenn sie nicht beschäftigt oder selbstständig tätig sind, zum 25. Der größte Vorteil für Selbstständige in der gesetzlichen Krankenversicherung ist der sogenannte „Familientarif“ bzw. Selbstständige können jedoch unter Umständen über die Ehefrau, den Ehemann oder andere Familienangehörige beitragsfrei mitversichert bleiben, wenn die in der gesetzlichen Krankenkasse sind. Familienzuschläge nach Besoldungsrecht werden übrigens nicht berücksichtigt, wenn es darum geht, ob ein Kind familienversichert werden kann. Selbstständig tätige Kindertagespflegepersonen können einer gesetzlichen Krankenversicherung beitreten, wenn sie vor Beginn der Kindertagespflegetätigkeit gesetzlich versichert waren – entweder im Rahmen eines Angestelltenverhältnisses oder als Arbeitslose. Januar 2019 sah das Sozialgericht Düsseldorf (Aktenzeichen S 8 KR 412/16) die rückwirkende Aufhebung einer Familienversicherung durch die gesetzliche Krankenkasse für eine 1940 geborene Klägerin, die über ihren Ehemann familienversichert war, als rechtmäßig an. Grundlage für die Beitragsberechnung der Krankenversicherung ist der monatliche Gewinn, den Selbstständige aus ihrer Tätigkeit erzielen, sowie weitere Einnahmen, die dem Lebensunterhalt dienen können, ohne Rücksicht auf die steuerliche Behandlung. Pflichtversicherte zahlen ihren prozentualen Anteil auf ihr Arbeitsentgelt, egal wie niedrig das ist. Die Zeit verlängert sich sogar bis zum 23. Das geht jedoch nicht, wenn die Einnahmen zu hoch sind (über 435 Euro oder Minijob) oder wenn der oder die freiwillig Versicherte selbstständig ist. Fragen Sie am besten also bei Ihrer Krankenkasse nach. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und nicht erwerbstätig sind.Befindet sich der Nachwuchs noch in der Hochschul- oder Berufsausbildung, wird die Grenze auf die Vollendung de… Mit unserer Krankenversicherung für Selbstständige ist das problemlos möglich. Kinder können in aller Regel bis zum 18. Mit unserer Krankenversicherung für Selbstständige ist das problemlos möglich. Nur die Kostenstruktur ist hier unterschiedlich. Möglich ist die Familienversicherung, wenn Sie nebenberuflich selbstständig sind und Ihren Lebensunterhalt in erster Linie durch andere Einnahmen als … Bei dauernd getrennt lebenden Ehepartnern. Krankenversicherungsbeiträge sind vor allem für die Anlaufphase der Selbstständigkeit ein teurer Posten. Welche Form der Krankenversicherung für sie empfehlenswert ist, lässt sich jedoch nicht pauschal sagen, sondern ist stark von der persönlichen beruflichen und familiären Situation abhängig. Die Einkommensgrenze liegt bei monatlich 4455 Euro (z.B. Ehe- bzw. Krankenversicherungsbeiträge sind vor allem für die Anlaufphase der Selbstständigkeit ein teurer Posten. Hinsichtlich der Krankenversicherung sind bei einer selbstständigen Tätigkeit einige Besonderheiten zu beachten. Der größte Vorteil für Selbstständige in der gesetzlichen Krankenversicherung ist der sogenannte „Familientarif“ bzw. Lebensjahr familienversichert werden. Familienversicherung einkommensgrenze selbständige 2020. Auf rund 6 Milliarden Euro belaufen sich die Schulden der Selbst­zahler in der gesetzlichen Krankenversicherung.